Aktuelle Entwicklung im Vertragswasserschutz

Erfolgreicher Vertragsabschluss 2011
Es wurden mehr als 2.000 ha in Freiwilligen Vereinbarungen gebunden, das sind 29 % der landwirtschaftlichen Fläche.

Im Jahr 2011 konnte der Abschluss an Freiwilligen Vereinbarungen gegenüber dem Vorjahr auf 176 Verträge gesteigert werden, womit insgesamt 29 % der Gebietsfläche mit Verträgen gebunden sind. Herr Niesz, der Koordinator der Kooperation, konnte bestätigen, dass die Auszahlungen für Wasserschutzmaßnahmen 2011 mit rund 242.000,- € insgesamt um 10.000,‑ € über dem Niveau des Vorjahres lagen.

Die folgende Tabelle enthält die Entwicklung des Abschluss Freiwilliger Vereinbarungen von 2008 bis 2011:

Freiwillige Vereinbarungen

Der Abschluss von Freiwilligen Vereinbarungen zeigt, dass das Ziel des Schutzkonzeptes für 2013 nahezu erreicht ist. Die Landwirte sind weiterhin aufgefordert sich aktiv am Vertragswasserschutz zu beteiligen.

Die wichtigsten Maßnahmen sind:

  • Optimierte Wirtschaftsdüngerausbringung (technisch und zeitlich beschränkt)
  • Begrünung von aus der Produktion genommenen Flächen (Brache) und extensivem Feldgrasanbau
  • Fruchtfolgeumstellungen (Sommerungen nach dem Rapsanbau kombiniert mit reduzierter Bodenbearbeitung)
  • Reduzierte Stickstoffdüngung

 

 
  Aktuelles
Aktuelles

29.04.2016

Gruppenberatung
Treffpunkt:
Raiffeisenmarkt in Elbingerode, Raiffeisenpl. 1
Beginn: 10:30 Uhr

Treffpunkt:
Hof Linsenhoff in Dorste, am Herrwege 8
Beginn: 14:00 Uhr

Themen: Raps, Winterweizen und Wintergeste:
- Zustand der Kulturen nach den Wachstumsregler- u. Fungizidanwendungen
- Rapsblütenbehandlung
- Krankheits- und Unkrautbonitierung sowie Pflanzenschutzempfehlungen
- In Dorste wird Frau Oltmer von BLGG Eurofins aus Wageningen zum Thema erweiterte Grundbodenuntersuchung berichten.

 


 

28.04.2016

Gruppenberatung
Treffpunkt:
Agrarmarkt Deppe in Barbis, Barbiser Str. 134
Beginn: 13.30 Uhr

Treffpunkt: Hof Wallis in Pöhlde, auf der Oderbreite 1
Beginn: 15:30 Uhr

Themen:
Raps, Winterweizen und Wintergeste:
- Zustand der Kulturen nach den Wachstumsregler- u. Fungizidanwendungen
- Rapsblütenbehandlung
- Krankheits- und Unkrautbonitierung sowie Pflanzenschutzempfehlungen
- In Dorste wird Frau Oltmer von BLGG Eurofins aus Wageningen zum Thema erweiterte Grundbodenuntersuchung berichten.

 


 

15.04.2016

Gruppenberatungen
Treffpunkt:
Hof Linsenhoff in Dorste, am Herrwege 8
Beginn 08:00 Uhr


Treffpunkt: Agrarmarkt Deppe in Barbis, Barbiser Str. 134
Beginn10:30 Uhr

Themen:
Raps, Winterweizen und Wintergeste:
- Zustand der Kulturen zu Beginn des Schossens

- Stickstoffdüngung und Wachstumsregleranwendung
- Krankheits- und Unkrautbonitierung sowie Pflanzenschutzempfehlungen



14.04.2016 

Gruppenberatungen
Treffpunkt: Raiffeisenmarkt in Elbingerode, Raiffeisenpl. 1
Beginn: 13:30 Uhr

Treffpunkt: Hof Wallis in Pöhlde, auf der Oderbreite 1
Beginn 16:00 Uhr

Themen:
Raps, Winterweizen und Wintergeste:
- Zustand der Kulturen zu Beginn des Schossens
- Stickstoffdüngung und Wachstumsregleranwendung
- Krankheits- und Unkrautbonitierung sowie Pflanzenschutzempfehlungen


 

07.04.2016

Rundschreiben 04/2016
- Veranstaltungshinweise
- Aktuelle Situation im Getreide
- Agrarantrag ANDI 2016

... weiterlesen



01.04.2016

Gruppenberatung
Treffpunkt: Hof Linsenhoff in Dorste, am Herrwege 8
Beginn: 08:00 Uhr

Treffpunkt:
Raiffeisenmarkt in Elbingerode, Raiffeisenpl. 1
Beginn 10:30 Uhr

Themen:
Raps, Winterweizen und Wintergeste:
- Zustand der Kulturen nach den ersten warmen Tagen des Jahres
- Stickstoffdüngung und Wachstumsregleranwendung
- Krankheits- und Unkrautbonitierung sowie Pflanzenschutzempfehlungen



31.03.2016

Gruppenberatung
Treffpunkt: Agrarmarkt Deppe in Barbis, Barbiser Str. 134
Beginn: 13:30 Uhr

Treffpunkt: Hof Wallis in Pöhlde, auf der Oderbreite 1
Beginn 16:00 Uhr

Themen:
Raps, Winterweizen und Wintergeste:
- Zustand der Kulturen nach den ersten warmen Tagen des Jahres
- Stickstoffdüngung und Wachstumsregleranwendung
- Krankheits- und Unkrautbonitierung sowie Pflanzenschutzempfehlungen

 



14.03.2016

Rundschreiben 03/2016
- Veranstaltungshinweise
- ANDI Datenlieferung für den Abschluss Freiwilliger Vereinbarungen 2016
- Nmin-Werte zu Vegetationsbeginn
- Stickstoffdüngung zu Winterungen
- Frühjahrs-Nmin-Werte 2016
- Stickstoffdüngung auf Flächen mit den Freiwilligen Vereinbarungen „Reduzierte Stickstoffdüngung“

... weiterlesen



09.03.2016

Demonstration von Gülle- und Gärrestausbringung mit Injektionstechnik in Hattorf


 
04.03.2016

Grünlandveranstaltung in Pöhlde

Treffpunkt: Betrieb Friedrich Wilhelm Wallis, Oderbreite 1, 37412 Herzberg/Pöhlde
Beginn: 10:00 Uhr
Themen: Zusammen mit Herrn Hajo Haake (DSV) werden wir mit Ihnen Grünlandflächen beurteilen und Tipps zur Pflege und Nachsaat, bzw. Neuanlage geben.
Weiterhin werden Untersaaten im Mais erläutert und Erosionsproblematik sowie Greeninganforderungen betrachtet.

 



03.03.2016


Winterversammlung in Bartolfelde
Gasthaus Trüter, Mitteldorfstr. 1, 37197 Hattorf am Harz
Beginn: 19:00 Uhr
Thema: Agrarantrag 2016 Neuerungen, Greening und Agrarumweltmaßnahmen,
Referent: Sebastian Hasse LWK Niedersachsen Bez.Stelle NOM



02.03.2016

Winterversammlung in Bartolfelde
Hof Café Müller, Bartolfelder Str. 41, 37431 Bad Lauterberg/Bartolfelde. Beginn: 19:00 Uhr
Thema: Bodenfruchtbarkeit „System Grün in Grün: Direktsaat als Chance für nachhaltigen Ackerbau“
Referent: Maximilian Henne, IGLU Göttingen



26.02.2016

Pflanzenbauseminar in Hörden
Eulenhof, Hauptstraße 6, 37412 Hörden Beginn: 10:00 Uhr
Themen:

- Betriebswirtschaftliche Schlagkartei-auswertung über 5 Jahre                       - Bodenfruchtbarkeit messbar?
- Aktuelle Anbau- und Pflanzenschutzempfehlungen 2016



22.02.2016

Rundschreiben 02/2016
- Veranstaltungshinweise
- Aktuelle Situation auf Rapsschlägen
- Erste Frühjahrs-Nmin-Werte 2016

... weiterlesen



22.01.2016

Rundschreiben 01/2016
- Veranstaltungshinweise

... weiterlesen