Gesetzliche Regelungen

Nachfolgend finden Sie vertiefende Informationen zu Gesetzen und Verordnungen.

  • Neue Schutzgebietsverordnung für alle ausgewiesenen Schutzgebiete
    Am 9. November 2009 ist die neue niedersächsische Verordnung über Schutzbestimmungen in Wasserschutzgebieten (SchuVO) in Kraft getreten und ersetzt die SchuVO vom 24.05.1995. Sie gilt insbesondere für die WSG Wulften und Elbingerode. Im Download-Bereich können Sie den aktuellen Text der SchuVo herunterladen.
    Die Aktualisierung der SchuVO trägt Veränderungen des Fachrechts und der zunehmenden Bedeutung von Gärresten Rechnung. Der kooperative Trinkwasserschutz soll grundsätzlich gestärkt werden, in dem Genehmigungsvorbehalte und Nutzungsbeschränkungen der SchuVO durch langjährige vertragliche Vereinbarungen ersetzt werden können, der die Wasserbehörde zugestimmt hat. Andere Gesetze und Verordnungen bleiben davon unberührt.
    Im Folgenden möchten wir auf die wesentlichen Neuerungen der SchuVO hinweisen. Dies ersetzt jedoch nicht die genaue Kenntnis der SchuVO. Diese können Sie weiter unten abrufen, bei uns telefonisch anfordern oder beim nächsten Beratungsgespräch erhalten.
    § 3: Für jeden Schlag oder jede Bewirtschaftungseinheit ist die Stickstoff- und Phosphorzufuhr, der nach der DüngeVO ermittelte Nährstoffgehalt des Bodens und die Ertragserwartung aufzuzeichnen.
    § 5: Die Düngung ist auf ein Gleichgewicht zwischen dem voraussichtlichem Nährstoffbedarf und der Nährstoffversorgung auszurichten. Die Stickstoffzufuhr darf den Düngebedarf des betreffenden Düngejahres nicht überschreiten. Die Düngeempfehlung der LWK Niedersachsen ist bei der Bemessung des Düngebedarfs zu beachten.

    Wesentliche Neuerungen bei den Verboten und Genehmigungsvorbehalten sind:
  • Verbot der Zufuhr von mehr als 170 kg N/ha aus organischen Düngern tierischer und pflanzlicher Herkunft pro Jahr auf den Flächen.
  • Die Einschränkungen bei der Ausbringung von Gülle, Jauche, Silosickersaft und Geflügelkot gelten nun auch für Gärreste.
  • Klärschlämme können mit Genehmigung bis zum 31.12.2010 ausgebracht werden. Danach ist die Ausbringung verboten.

  • Feldmietenerlass
    Im Feldmietenerlass können Sie sich über die Anforderungen an die Lagerung von Silage in Feldmieten informieren.

  • Öko-VO
    Die Neuordnung der EU-Verordnung über den Ökologischen Landbau ist ab dem 01. Januar 2009 in Kraft. Mehr ...
 
  Aktuelles

20.12.2018

Artikel in der LandInForm vom 4/2018 zum Thema:
Zusammen für Trinkwasserschutz

... weiterlesen

 


 

30.11.2018

Rundschreiben 07/2018

... weiterlesen

 


 

17.08.2018

Rundschreiben 06/2018

... weiterlesen

 


 

07.08.2018

Neuer Maßnahmenkatalog 2018/19

... weiterlesen

 


 

17.05.2018

Rundschreiben 05/2018

... weiterlesen

 


 

23.04.2018

Rundschreiben 04/2018

... weiterlesen

 


 

27.03.2018

Rundschreiben 03/2018

... weiterlesen

 


 

07.03.2018

Rundschreiben 02/2018

... weiterlesen

 


 

14.02.2018

Rundschreiben 01/2018

... weiterlesen

 


 

06.01.2018

Veranstaltung am 11. Januar 2018
in Hattorf
Thema: Die Neue Düngeverordnung und die Düngeplanung


 

20.12.2017

Rundschreiben 09/2017

... weiterlesen



01.11.2017

Versammlung: Situation der Trinkwassergewinnung im WSG Wulften

... weiterlesen